Traditionelles Familienmodell – geht dies noch?

In der Serie: «Wir fragen uns..», auf dem Onlineportal des Eltermagazins Fritz+Fränzi durfte ich unlängst über „Familienmodelle“ sinnieren. Ein kleines Ausholen über die bunte und komplexe Vielfalt des heutigen Zusammenlebens, wo es kaum ein Richtig oder Falsch gibt. Es soll jedoch, und dies ist viel entscheidender, mit viel Liebe, Aufmerksamkeit, Unterstützung und Geborgenheit geschehen.

Menschen können nicht irgendein Leben führen, sondern nur ihr eigenes.

Remo Largo

Die Bedürfnisorientierte Lebensweise, welche heute gerne gelebt wird, bringt neue Herausforderungen mit sich. Es Bedarf einer gewissen Agilität, viel Verzicht und Lust den nahen Mitmenschen Raum und Möglichkeiten für die persönliche Entfaltung zu verschaffen. Das grosse Ego, die alleinige Karriere oder auch die einzelne Verwirklichung ist nicht auf dem Zielradar.

Ist dies einfach? Ganz und gar nicht und es gelingt nur den wenigsten in jeder Situation.

Ist es erstrebenswert? Auf jeden Fall!

Aber lesen Sie hier meine Gedanken dazu..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: